Hipster Porno – Zum Launch von Néné Magazine

Ladies and Gentlemen, a warm welcome please! Am 13.06. geht meine wohlverzogene Tittenschwester Néné Magazine live, und darüber freu ich mich wie blöd. Denn Néné und ihre beiden Macherinnen Nathalie und Maike sind nicht nur todescool, sondern mit 25 und 28 auch genauso young fresh and new wie das Lvstprinzip.

Guten Tag, wir sind die Neuen! Die Generation Ypsilon macht sich jetzt ihren eigenen Porno.

NÉNÉ ist Schönheit und Passion, voller Geilheit, verdorbener Gedanken und Lust. Wir geben dir mit unseren Fotografien, Illustrationen, Videos und Texten eine Ahnung von der Leidenschaft, die du in dir trägst. Wir sind Fotografen, Designer,  Autoren… Typen und Frauen, Singles und Beziehungsmenschen. Alle gesund versaut, nicht nur nachts wild unterwegs und mit der Lust am Handwerk – und an Sex.

Genau so sieht das nämlich aus, Bitches! Wir sind die, über die eure langweiligen Feuilletons vollgeschrieben sind. Die Generation, die wie keine andere Generation vor ihr in dämlichen Generalisierungen zusammengefasst wird: Generation Porno, Generation Selfie, Generation Mingle, Generation Tinder. Wir sind die, über die ihr schön den Kopf schütteln könnt bevor ihr weiter in eurem fair gehandelten Vollautomaten-Kaffee rührt.

Klar, stimmt schon: die meisten von uns haben Sex and the City geschaut, bevor wir zum ersten mal selber welchen hatten. Vielleicht haben wir echt mal kurz überlegt, ob es nicht cooler ist, den BH beim Sex anzulassen und ob das Rammler Sextoy nicht doch wirklich besser drauf ist als unser schwitziger erster Freund.

Dr. Sommer und Youporn haben sich bei unserer Sexualaufklärung die Klinke in die Hand gegeben, und jedes sexuell aktive Mädchen in unserem Alter hatte schon den ein oder anderen Schwachmaten zwischen den Beinen, der dachte, es wäre irgendwie Standard, einfach mal unkommentiert auf ihrem Gesicht kommen zu wollen.

True Story auch: Keine Generation vor uns konnte so schnell und mit so wenig Fingerwischen eine so grandiose Auswahl an potentiellen Bumspartnern aquirieren. Dank Tinder hat sich unsere Fick-Reichweite in der Tat verdreißigfacht. Und da soll einem nicht mal kurz ein bisschen schwindelig werden? Lass uns doch bitte realistisch bleiben: Wir sind die dicken Kinder, die sich nachts im Süßigkeitenladen einsperren lassen. Swipe, Swipe, Swipe FRESSFLASH!!!

Damit wir alle das alles weiterhin gepflegt bundesdeutsch einordnen können, gibt es ein paar wunderbare neue Beziehungs-Schubladen, in die ihr uns gierige dicke Kinder quetschen könnt: (Offene) Beziehung, Fuckbuddy, Friends with Benefits, Mingle, ja, was darfs denn heute sein? Einmal alles, bitte. Weil wirs können. Und dazu noch einen Jägi, danke!

Aber wo bleibt denn da die Romantik, fragt ihr euch? Keine Sorge, die ist ja nicht weg. Die ist nur momentan woanders. Auf den Dachterrassen, auf die wir heimlich einbrechen um uns von den eigentlichen Bewohnern beim rummachen erwischen zu lassen. Morgen halb fünf in Deutschland im heißersehnten Cheeseburger nach dem Saufgelage, der besser schmeckt als euer Candlelight Dinner. Und in gehauchten Komplimenten zur Schönheit unserer Geschlechtsorgane, die uns mehr bedeuten als „du hast aber tolle Augen“.

Wir nennen die Dinge beim Namen. Sagen nicht Liebe machen, wenn wir dreckig ficken wollen und nicht prickelnde Erotik, wenn es eigentlich um gepflegtes Knicknack geht.

Wir sind die, die so früh und mit so viel komplett konträrem, verwirrenden Krempel konfrontiert wurden, dass wir schneller gelernt haben, anspruchsvoll zu werden und ganz klar zu differenzieren. Zeiten ändern dich, aber keine Sorge, wir kommen klar. Eure Wertemaßstäbe passen nicht mehr für uns, und deswegen machen wirs uns jetzt selbst.

Come join us, we´ve got cookies!

Wir stellen (…) uns derbe Fragen und packen auch einfach mal an die Eier unserer Zeit. Porno, Erotik und die Leichtigkeit. Weil das noch nicht reicht: Wir wollen euch NÉNÉ – ganz wie früher – auch auf’s Papier bringen.  2015 gibt es dann Titten zum Durchblättern. Die nächsten Monate werden wir dran arbeiten und euch auf allen Kanälen mit Lust & Infos versorgen. Freut euch auf ein außergewöhnliches, erotisches Gesellschaftsmagazin.

Spontane Prognose: das wird verdammt gut mit uns. Und von mir gibt´s ab sofort auf Néné die gutaussehende Kummerkastenkolumne für Erwachsenenfragen – FRVSTPRINZIP.

Photo by Aaron Tsuru (c) Tsurufoto.com

Theresa ist Journalistin, Digitalnomadin und die Gründerin von Lvstprinzip. Sie mag Hendricks Tonic mit viel Gurke und selbstironische Männer mit Bart.

4 Kommentare

Leave a Reply