Castingaufruf: Kinky Daters

Sind wir nicht alle ein bisschen kinky?

Spätestens, seit das zweitmeistverkaufte Buch nach der Bibel – na, wer hat´s erraten? – Fifty Shades of Grey ist, haben die meisten von uns zumindest schon mal darüber nachgedacht, auch im Bett mal ein paar ungewöhnlichere Erfahrungen zu machen. Aber welcher Kink passt zu mir? Und mit wem will ich den vielleicht sogar ausprobieren?

Hilfe bietet, wie so oft: das Fernsehen. Genauer gesagt: Kinky Daters.

Kinky_Daters_Trailer_British on Vimeo.

Für die deutsche Version, die im Oktober gedreht wird, werden noch experimentierfreudige Singles – vor allem weiblich gelesene – gesucht, die vor der Kamera etwas Neues ausprobieren wollen.

Hier der Casting-Aufruf:

Du wolltest schon immer etwas Spezielles ausprobieren, hast dich aber bisher nicht getraut?

Für eine neue experimentierfreudige Datingshow suchen wir nach aufgeschlossenen Singles, die voll und ganz zu ihrer Sexualität stehen und bereit für ein sinnliches Abenteuer sind.

In der Sendung treffen sich außergewöhnliche Menschen (queer, hetero, bi) mit den „Kinky Daters“, spannenden Menschen mit einem besonderen Kink oder Fetisch.

Während jede*r „Kinky Dater“ seine Vorlieben preisgibt…zeigt sich, ob unsere Singles bereit für das gemeinsame Abenteuer sind.

Macht der Kink unsere Singles an, oder steigen sie nach dem ersten Date lieber aus?

Jede*r Kinky Dater nimmt die neuen mitspielenden Singles in ihren Playroom – wo sie ihren Fetisch auf überzeugende und reizvolle Art und Weise enthüllen werden.

Wir sehen unsere neugierigen Singles eine völlig neue Welt erforschen – aber haben sie auch eine neue Leidenschaft für sich entdeckt?

Keine Vorurteile. Keine Scham. Keine Tabus.

Bewirb dich jetzt! Schick einfach eine Mail an: kinky@tresor.tv

 

Und hier das Kleingedruckte – denn natürlich würde ich so einen Casting-Aufruf nicht auf LVSTPRINZIP teilen, wenn ich die Rahmenbedingungen nicht für euch gegengecheckt hätte:

Das Thema Fetisch und Kink soll den Zusehenden unterhaltsam und auf Augenhöhe näher gebracht werden. Es wird zu keinem Moment Situationen geben, wo es tatsächlich vor der Kamera zu sexuellen Handlungen kommt. Alle Situationen im Playroom werden nur kurz angespielt, alle Szenen mit Kleidung umgesetzt. Niemand muss sich ausziehen. Alle Protagonist*innen werden als empowernde “Feel Good” Charaktere gezeigt, niemand wird komisch dargestellt.

Es gibt 500 Euro Gage für das erste Date in der Bar. Wer sich dann entscheidet, mit dem Kinky Dater in den Playroom zu gehen und auch der Kinky Dater Lust auf das Folgedate im Playroom hat, gibt es 1000 Euro Gage.

Etwas Neues ausprobieren, zur gesellschaftlichen Entstigmatisierung von Kink beitragen, vielleicht mit mir an einem TV-Set rumhängen, und dabei auch noch bezahlt werden? What´s not to love! Bewerbt euch jetzt bei Raoul unter kinky@tresor.tv

 

 

Das Lvstprinzip lebt von den vielen verschiedenen Perspektiven zum Thema Sexualität. Hier teilt ein Gastautor seine Perspektive mit uns.

Schreibe den ersten Kommentar