Fairtrade Film: Fikkefuchs

Es ist einfach so – ihr habt immer die Macht. Wir wollen ficken und okay, ihr manchmal auch, aber ihr habt die Macht. Immer! Da gibt es Studien dazu, wenn hundert Frauen einen Mann fragen ob er ficken will, wie viele da ja sagen, und umgekehrt! Musst du dir mal auf Youtube anschauen. Ihr habt halt echt einfach die Macht!

Wurde mir vor ein paar Tagen von einem Karohemd-Kollegen nach dem dritten Bier in der Bar erklärt. Auch wenn meine Gegenargumente von geschlechtspezifischen Vergewaltigungsraten, sozialer Erwartung und dem ultimativen Youtube-Gegenbeweis dann schließlich mit einem Grunzen abgenickt wurden, verstehe ich die Frustration dahinter – und die ganze Industrie an Pick-Up-Artists die das Dilemma dieser ungefickten Jungs lösen soll. Es wird ja immer gern viel geschrieben über die Überforderungen des modernen Mannes, den nach der Emanzipation keiner mehr braucht, und ich fühle (in einem Rahmen, der ziemlich genau bei der Gender Pay Gap endet) mit ihnen. Echt jetzt, ich kenn die andere Seite. Ich hab ein halbes Jahr in Saigon gewohnt, da steht man als 1,80 große Blondine mit Kurven und eigener Meinung jetzt auch nicht soooo weit oben in der sexuellen Hackordnung. Aber immerhin hatte ich Siri dabei.

Und zum Glück wird auch schlecht gelaunten Penisträgern jetzt geholfen – Vorhang auf für FIKKEFUCHS!

Wer einmal einen Film von Jan-Henrik Stahlberg gesehen hat – Muxmäuschenstill oder Shortcut to Hollywood zum Beispiel – der weiß, dass das bei ihm so geil böse wird, dass man sich an seinem eigenen Lachen verschluckt. Deswegen bin ich auch wirklich, wirklich, wirklich gespannt drauf, wie er in der Geschlechtersatire Fikkefuchs die zerrüttete Sexualität des frustrierten Mannes dekonstruieren wird.

Prognose: bleibt wohl kein Auge trocken. In their own Crowdfunding-Words:

Der Fikkefuchs wird ein kleiner, schmutziger Film sein. Ein unbequem unterhaltsamer Film. Ein Film, der absolut nicht allen gefallen wird. Aber hoffentlich werden ihn dafür umso mehr Menschen lieben. Er richtet sich an Männer und Frauen, an emanzipierte und ewig gestrige. Manchmal ist der Fikekfuchs der Aufschrei des Hetero-Mannes, der ein Recht hat zu wissen, wer er ist. Manchmal ist er ein Film der zeigt, dass den Männern die Emanzipation noch fehlt.

Yeah Baby, ich bin aufgeregt! Du jetzt auch? Dann husch rüber nach Startnext gesurft und die Kreditkarte gezückt, damit wir uns demnächst genüsslich bei einer Tüte Popcorn am Aufschrei des Würstchens ergötzen können, statt an der X-ten Fortsetzung der Kombi Mark Wahlberg und der rülpsende Bär. Rund gelutschte Filme gibt´s ja tatsächlich schon genug.

Das Crowdfunding läuft nur noch ein paar Tage also hoppi, jeder Pfennig zählt!

Und wie siehst du das mit der neuen Rolle des Mannes? Hatten die Leute besseren Sex, als die Rollen noch klarer verteilt waren? Schon mal jemand wirklich wen erfoglreich mit einem “Situational Opener” aufgerissen? Erzähls mir in den Kommentaren, ich, äh, freu mich drauf…glaub ich.

Hallo, ich bin Theresa und ich mag Sex! Deswegen habe ich Lvstprinzip gegründet.

Schreibe den ersten Kommentar