There will be blood – entspannter menstruieren mit dem nevernot Softtampon Relax Bundle

Liebe Menstruierende Mitmenschen: herzlichen Glückwunsch, für dieses Jahr haben wir das mit dem Bluten so gut wie geschafft!

Und obwohl ich mich PMS-bedingt auf jede meiner Perioden mindestens so freue wie mit fünf auf Weihnachten, war die Vorfreude dieses Mal dann doch besonders groß. Nachdem nämlich vor ein paar Tagen eine Packung Softtampons in meiner privaten Instagram-Story für sehr viel Gesprächsbedarf und weltbeste Anekdoten gesorgt hat, haben mir die entzückenden Leute von nevernot ein Set aus Softtampons und CBD-Gleitgel geschickt, das ich jetzt für euch testen und drei mal an euch verlosen darf.

Ein Softtampon? Was ist das überhaupt?

Zum ersten Mal von Softtampons gehört habe ich vor ein paar Jahren bei meinen Sexworker-Freundinnen. Die machen im Gegensatz zu mir nämlich nicht periodenfrei, sondern stecken sich einfach ein Softtampon rein, wenn sie ihre Tage haben. Im Gegensatz zum klassischen Tampon aus Watte kann man sich das als so eine Art Mini-Schwamm vorstellen, den man auch beim penetrativen Geschlechtsverkehr drin lassen kann.

Brauch ich das, kann ich nicht einfach ein Handtuch drunterlegen?

Doch, klar – sagt ja auch niemand, dass Periodensex per se eklig ist. Viele Frauen haben sogar besonders viel Lust auf Sex, wenn sie ihre Tage haben. Und das ist praktisch, schließlich können Orgasmen Krämpfe lindern und die ausgeschütteten Endorphine heben die grumpy Mood vom naturgemäß niedrigen Serotoninpegel effizienter als Schokolade und Tierbaby-Tiktoks zusammen. Aber ihr kennt vielleicht diesen, ich nenn ihn mal, CARRIE-Zyklustag, bei mir ist es meistens der zweite, wo´s einfach so läuft, dass man mitunter ein bisschen weniger Reibung spürt.

Und da einfach: Schwamm drüber? Gute Idee. Für mich als erklärter Menstruationsartikel-Nerd, der gefühlt an jedem Zyklustag und in jeder Stimmung ein anderes Teil verwendet, sind die nevernot Softtampons eine ziemlich spannende Ergänzung in meinem Arsenal.

Klar sind sie mit einem Preis von knapp drei Euro pro Stück nicht ganz günstig und als Einwegprodukt ein Stück weit weniger nachhaltig als Tasse und Unterwäsche, aber 100% Schadstofffrei, OEKOTEX-zertifiziert, fair in der EU produziert, tierversuchsfrei  – und eben für ganz konkrete Situationen wesentlich praktischer als andere Produkte: beispielsweise für Endometriosebetroffene, Menschen die unter Krämpfen leiden und gegebenenfalls die Tasse nicht vertragen, zum Schwimmen (weil kein Faden) und eben beim Sex.

Kleiner Hinweis für alle sustainable People: es gibt zwar auch Naturschwämme aus dem Meer, die sind aber weder vegan noch steril. Und vom Auskochen (auch mit Essig) wird entschieden abgeraten. Die Softtampons können dabei zerfleddern, porös werden, Keime in die Vagina bringen und so zum Beispiel Blasenentzündungen hervorrufen.

Deshalb, wie so oft: lieber seltener bewusst verwenden. Wesentlich weniger Müll als diese usseligen Plastikbinden produzieren die Softtampons allemal – und man nimmt sich auch nicht die Schadstoffe aus gebleichter Baumwolle von herkömmlichen Tampons mit.


Und was, wenn das in mir verloren geht?

Es ist genau, wie Oma früher gesagt hat: das Haus verliert nix. Was rein geht, kommt auch wieder raus. Klar kann so ein Softtampon je nach Anatomie aller Mitwirkenden in, sagen wir mal, entlegenere Winkel des Unterstübchens gelangen – aber die wichtigste Information, nein, es kann nicht in die Gebärmutter wandern und verloren gehen, hilft hoffentlich für das richtige Mindset. Und das heißt: entspannen. Nicht verkrampfen. Vielleicht zur Sicherheit noch mal klitoral einen Orgasmus nachlegen. Danach warten, bis die Vulva wieder abgeschwollen ist. Entspannte*n Partner*in bitten, beim Entfernen zu helfen.

Eine der schönsten Softtampon-Anekdoten kam von J., die bei einem Dreier zeitgleich mit der anderen Frau menstruierte und sich danach gegenseitig beim Rausfischen half. Wenn das keine Teambuilding-Übung ist, weiß ich auch nicht.

Noch ein Vorteil der nevernot Softtampons: ich finde sie im Vergleich zu anderen, die ich gesehen habe, relativ groß und ergonomisch flach geformt mit Rückhol-Lasche.

Theresa wenn du noch einmal „entspann dich“ sagst, dann…

Okay, einmal sag ich´s noch. Entspannung klappt bei mir nämlich besonders gut in Kombination mit CBD. Bis jetzt habe ich mir – Schleimhaut ist schließlich Schleimhaut – auch öfter mal so bei derm Solo-Sex ein paar Tropfen CBD-Öl einmassiert. Gute Idee, bis ein*e Partner*in ins Spiel kommt, denn wir erinnern uns: Öl zerstört Latexbarrieren, wie beispielsweise Kondome und Lecktücher. Und deswegen macht es mich äußerst froh, dass es von nevernot wasserbasiertes CBD-Gleitgel gibt – und zwar auch noch vegan, fair in Europa produziert, biologisch (99%), und tierversuchsfrei. Mein Körper reagiert darauf wie mit einem tiefen Seufzen, genau wie bei gewissen anderen Substanzen, die demnächst legalisiert werden. Der Hautwiderstand verringert sich, man spürt Berührungen mehr. Das CBD-Gleitgel kann auch auf einem Tampon aufgetragen werden, dabei krampflösend wirken und außerdem das Einführen erleichtern.


Ja und, wie wars jetzt?

Für den ultimativ öffentlich-rechtlich korrekten Markt-Check habe ich mir eine weiße Unterbuxe angezogen, um zu schauen, wie dicht das Softtampon hält. Die bleibt jetzt nicht blütenreinweiß, aber, ich zitiere hier meine charmante Freundin B., “suppt auch nicht durch” – die nevernot Softtampons trocknen im Gegensatz zu normalen Tampons die Scheide nicht aus, was auf jeden Fall deutlich angenehmer ist.

Ich bin den halben Tag mit dem Softtampon in mir durch die Gegend gelaufen, ohne ihn zu spüren. An dieser Stelle ein vielleicht etwas Captain-Obvious-mäßiger, vielleicht aber auch für die ein oder andere ganz schlauer Tip: Handy-Erinnerung setzen bzw Wecker stellen, um das Rausholen nicht zu vergessen. Baumelt einem ja schließlich kein Fädchen entgegen.

Stiftung LVSTPRINZIP-Test hat es sich dann natürlich auch nicht nehmen lassen, das Produkt dem (Solo-) Sex – Härtetest zu unterziehen. Und ganz ehrlich, hui, das CBD-Gleitgel kann was. Wie B. und ich ebenfalls diskutierten, stöhnt man ja sonst gern auch mal aus Höflichkeit oder zur positiven Verstärkung. In diesem Fall wars nur für mich. Und der Orgasmus einfach mal doppelt so lange wie sonst. Hatte ich so mit bisher legalisierten Substanzen auch noch nicht, geschweige denn mit einem Tampon in mir drin. Klare Konsumempfehlung von meiner Seite also auch fürs CBD-Gleitgel, nicht nur um Periodenkrämpfe zu lindern. So geht das Periodenjahr 2021 entspannt-orgiastisch mit der bestmöglichen Menstruation zu Ende.

 

Danke dafür an nevernot, und für die Unterstützung zu diesem Beitrag. Gemeinsam verlosen wir drei “Relax”-Bundles, bestehend aus Softtampons und CBD-Gleitgel.

Verrate uns dafür einfach in den Kommentaren bis 23.12. um 12:00 deinen besten Lifehack für eine entspannte Periode. Teilnahmeberechtigt sind Menstruierende über 18 aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Der Rechtsweg ist wie immer ausgeschlossen.

Bussi, frohe Weihnachten!

 

Hallo, ich bin Theresa und ich mag Sex! Deswegen habe ich Lvstprinzip gegründet.

12 Kommentare

  • Antworten Dezember 20, 2021

    Hanna Brandl

    Beurer Menstruationspad, CBD-Öl und Buscopan Plus. Und wenn gar nix mehr hilft: 1-2 Mandelcroissants vom Felzl.

  • Antworten Dezember 21, 2021

    Miri

    Ich habe seit neuestem ein Wärmekissentier, das nach Lavendel duftet – hilft zwar hauptsächlich emotional, aber ich hatte jetzt gerade erst meine Menstruation und die Wärme und der Duft waren schon sehr angenehm. Habs einfach beim Home Office in den Bund meiner Jogginghose gesteckt :)

  • Antworten Dezember 21, 2021

    Britta

    tatsächlich hilft mir Sport, nicht das krasseste Workout aber es hilft :)

  • Antworten Dezember 21, 2021

    Dani

    Hallöchen!
    Entspannung bringen mir tatsächlich meine Wärmflausche (sic! Sie ist flauschig und wärmt), Homeoffice, Sport und hier da Orgasmen. Ohne den ständigen Begleiter Ibuprofen aber geht trotzdem nix.

  • Antworten Dezember 21, 2021

    Andrea

    Ich brauche mein Wärmekissen zu Seite und dann hilft mir sehr zu masturbieren – Entspannung für Körper und Geist :)

  • Antworten Dezember 21, 2021

    Lia

    Heizdecke, Schokolade, Wärmekissen – und keine Menschen in meiner Nähe ;-)

  • Antworten Dezember 21, 2021

    Becca

    Winnie- The- Pooh- Methode: Kuschelpulli an, Unterhose aus. Ab in die Dusche, Duschkopf zwischen den Knien einklemmen, Duschstrahl zielgerichtet zwischen die Beine. Oben wärmt Kuschelpulli, unten der Wasserstrahl, dabei Candy Crush (oä) spielen, zur Ablenkung. Inklusive Orgasmus (je nach Wasserstrahlstärke).

  • Antworten Dezember 21, 2021

    Jessie

    Mir hilft immer ein Wärmflasche und Meditation. Durch die Pille sind die Schmerzen zum Glück fast verschwunden, jedoch möchte ich sie demnächst wieder absetzen und habe Sorge, dass die Schmerzen zurückkehren. Deshalb fand ich diesen Artikel sehr spannend!

  • Antworten Dezember 21, 2021

    Meredith

    Ibuprofen, eine zweite Decke, die man mit auf die Couch nehmen kann als Wrap-around-Hüftkissen, Schokoladeee… öhm, ja, genau, ein bisschen was süßes für den Kreislauf, ggf. auch flüssig im (Kräuter-)Tee. Zeit. Ggf. die Wärmflasche von Mama. Und, wenn machbar, ein detailliertes Bastelprojekt, in dem man sich völlig versenken kann. Oder ein gutes Buch. Aber lieber Basteln.

  • Antworten Dezember 22, 2021

    Julia

    Meine Tipps für eine entspannte Periode: Lavakissen (ähnlich wie Wärmflasche, aber für die Mikrowelle) und schicke und bequeme Periodenunterwäsche. Das mit dem CBD-Gel auf dem Softtampon hört sich spannend an, das muss ich unbedingt mal ausprobieren!

  • Antworten Dezember 22, 2021

    Lea

    Wärmflasche, Tee und Ruhe. Und ein bisschen Sex kann auch nicht schaden :)

  • Antworten Dezember 22, 2021

    Anika

    Ich schwöre auch auf Wärme, entweder mit Wärmflasche oder – wenn die Blutung nicht so stark ist oder mit passenden Produkten – ein heißes Bad. Dieses Stromdings Livia funktioniert bei mir auch ganz gut.

Leave a Reply