Xconfessions – am Porno Set von Erika Lust

“Y – accion!” schreit die sympathische blonde Frau, die genauso gut Grundschullehrerin sein könnte, quer durch den katalanischen Weinkeller.

Die sympathische blonde Frau ist aber keine Grundschullehrerin. Erika Lust dreht Pornos. Und zwar mit die besten, die es derzeit so für Frauen zu sehen gibt. Frauenpornos? Wer hier schon länger mitliest, weiß, wie doof ich das Label “Porno für Frauen” finde. Und wie mir Erika Lust im Interview erzählt, ist es zum Glück auch schon einigermaßen überholt.

Wine is the best Lubricant - Erika Lust

Porno für Frauen – so hat alles angefangen. Als Erika Lust zum ersten Mal selbst einen Mainstreamporno sieht, ist sie angeekelt – und trotzdem irgendwie geil. Sie redet mit Freundinnen darüber und erkennt, dass es nicht an ihr liegt. Ein strukturelles Problem: “Wo sind meine Werte, meine Lust, mein Sex?” Also greift sie selbst zur Kamera und veröffentlicht vor acht Jahren ihren ersten Langspielfilm Five Hot Stories for her, mit dem sie gezielt ein weibliches Publikum anspricht.

„Als ich begonnen habe, hatte ich diese Idee im Kopf, dass ich etwas für Frauen tun muss, weil sie sich etwas anderes wünschen, und dann habe ich festgestellt, dass Männer eigentlich genau dasselbe wollen. Xconfessions hat rund 60% männliche Mitglieder!“ Porno für Menschen, statt Porno für Frauen? „Auf jeden Fall. Ich bekomme jede Menge Emails von Männern, die meine Filme lieben. Sie sehen sie zusammen mit ihrer Freundin und bekommen zum ersten mal eine positive Reaktion beim Pornoschauen. Und für sie selbst ist es genauso spannend. Meine Filme inspirieren sie. Food for their erotic minds.“

Wine Is the best Lubricant - Erika Lust Xconfessions

Und auch die Pornoindustrie verändert sich – langsam, aber sicher. „Als ich angefangen habe, gab es keinen Markt für Frauen. Man ist davon ausgegangen, dass Frauen niemals für irgend etwas in Zusammenhang mit Sex Geld ausgeben würden. Ich habe ihnen das Gegenteil bewiesen. Das Problem mit der Mainstream-Pornoindustrie ist, dass eine sehr kleine Gruppe weißer heterosexueller Männer mittleren Alters dahinter steht und immer wieder dieselben Ideen von Sexualität reproduziert. Das ist, als gäbe es nur Filme mit Sylvester Stallone und Arnold Schwarzenegger. Wo sind die Almodovars, die Woody Allens, die Sophia Coppolas der Pornoindustrie? Wir brauchen mehr Diversität und neue Perspektiven. Menschen die Ideen haben und persönlichere Visionen. Ich wünsche mir, dass sich mehr Regisseure an dieses Genre wagen, denn genau das ist es für mich: ein Genre.“

Ein Genre, das Erika Lust wirklich bestens beherrscht. Ihre Serie Xconfessions ist erotische Unterhaltung für Frauen und Paare (ja bitte) auf allerhöchstem Niveau. “Erotic Adult Cinema” nennt sie das selbst. Vom bösen Wort mit P hält man sich inzwischen möglichst fern im Hause Lust. Ich persönlich bin ja dafür, das Genre zu ownen und habe ihre Xconfessions Serie an andere Stelle auch schon als Crowdsourcing Arthaus Porno bezeichnet. Denn genau darum geht´s bei Xconfessions:

Imagine the ultimate fantasy: to have your own sex stories reenacted by other people in cinematic films. This is the concept that lies beneath Erika Lust’s most ambitious project to date: XConfessions. Each month Erika handpicks two confessions and adapts them into edgy, beautiful and steamy short films.

Jup. Gut, oder? Ich geh auch bald meine erste Fantasie einreichen. Wenn sie ausgewählt wird, sag ich bescheid. Also vielleicht….oder ihr erratet sie?

Xconfessions Erika Lust Wine is the best Lubricant

Das Thema heute am Set: Wine is the best Lubricant. Eine neue Leserfantasie:
Ich habe einen Fetisch: Frauen und Wein. Manche lieben Füße, andere stehen auf Strümpfe, oder Frauen die rauchen…für mich ist es Wein. Wie sie das Glas hält, ihn riecht und schmeckt, wie ihr Körper sich entspannt, wenn seine Wirkung einsetzt…wenn sie dazu noch einen französischen Akzent hat, bin ich hoffnungslos verloren.

Irgendwas muss bei Erika Lust im Kopf “klick” machen, damit sie die Fantasie für verfilmenswert erachtet. Eine Location, ein Moment zwischen zwei Menschen…in diesem Fall: “The rich taste evoking your senses, a magical warm feeling spreading from your tongue, down your throat, flowing rhythmically in your blood to relax your body and mind. It’s rather erotic isn’t it? This new release from XConfessions takes the eroticism of wine tasting to a whole new level. Cheers!”

Wine is the best Lubricant - Xconfessions von Erika Lust

Na holla, Prösterchen! So jung kommen wir nicht mehr zusammen, würd ich mal sagen. Die Story, die Erika Lust aus dieser Fantasie strickt: eine hübsche junge Französin (check) landet durch Zufall in einer Weinhandlung (check) wo sie auf einen grauschläfigen Sommelier trifft (check) und durch ein paar Rom-Com-mäßige Irrungen und Wirrungen mit ihm in der (Wein-) Kiste landet (check). Ja, auch dieses Drehbuch ist jetzt umterm Strich nicht komplett Literaturnobelpreisverdächtig, ABER: wir verstehen die Motivation, mit der die Beiden Sex haben. Und das ist dann doch ein bisschen mehr als “Warum liegt hier eigentlich Stroh?” und “Dauergeile Hausfrauen in deiner Umgebung warten auf DICH”

Und genau darum geht´s: dass hinterher ein Film rauskommt, bei dem man sein Gehirn eingeschaltet lassen darf. Und trotzdem ein bisschen geil dabei werden. Schöne Menschen in schöner Umgebung, die schöne Dinge tun. Entsprechend lang dauert so ein Dreh: 12 Stunden für knappe 12 Minuten Filmmaterial. Und ich die ganze Zeit primär doof im Weg rumgestanden. Denn ja, es ist genau so, wie es genau jeder Filmstar in genau jedem Interview immer zugibt: was hinterher so superglamourös aussieht, ist in Wirklichkeit knallharte Arbeit.
Kamera, Ton, Licht, Accion!

Xconfessions Erika Lust Wine is the best Lubricant
Abends falle ich todesplatt in die Barceloneser Ubahn. Drei kleine Gangsterboys baggern mich an, ich grinse nur spöttisch zurück und denk mir ganz still und leise:
“Hello players…meet the coach!” Die Gedanken sind frei, niemand kann sie erraten…aber verfilmen kann man sie manchmal ganz gut. Zumindest, wenn man Erika Lust heißt.

Die komplette Behind-the-Scenes-Story gibt´s in JOLIE 03/16.

lvstprinzip_kommenmitstil_buchvorschau_animiert

Ein ausführliches Interview mit Erika Lust gibt´s in Kommen mit Stil – der Guide für nachhaltigen Porno – ab sofort exklusiv im Lvstshop erhältlich!

Auf www.lustcinema.com kannst du dir “Wine is the best Lubricant” online streamen. Die Seite ist auch sonst meine absolute Empfehlung, was Indie Porn, Queer Porn, Arthaus Porn und Porno für Frauen und Paare angeht. Das Best of der Top-Regisseure, kuratiert von Frau Lust herself. Und wenn du dich dafür über diesen Affiliate-Link anmeldest, hab ich auch noch was davon. Denn machen wir uns mal nichts vor, mittelfristig will ich mich natürlich mit diesem Sexblog in die Karibik absetzen und fände es echt charmant von dir, wenn du meinen exklusiven Geschmack dabei etwas subventionierst. Sieh´s als Drink an der Bar, den du mir ausgibst – nur, dass du den gar nicht extra bezahlen musst und sogar noch gute Pornos dazu bekommst! Win-Win Baby, ich wusste doch, das läuft mit uns…Cheers, so jung kommen wir wirklich nicht mehr zusammen.

Alle Fotos (c) Erika Lust – Xconfessions.com

Hallo, ich bin Theresa und ich mag Sex! Deswegen habe ich Lvstprinzip gegründet.

3 Kommentare

Leave a Reply